Es ist nicht einfach den passenden Roller zu finden

Es ist nicht einfach den passenden Roller zu finden

In unseren Nachbarländern macht man es uns schon lange vor, das Pendeln mit dem Motorroller. Bei den steigenden Benzinpreisen wundert das unterm Strich auch keinen. Denn die Benzinpreise steigern schneller als die Löhne und Gehälter. Wer soll das noch ausgeben?

Kaum zeigen sich am Himmel die ersten Sonnenstrahlen und steigen die Temperaturen an, rollen sie aus ihren Garagen und zeigen sich in vielen Motiven auf unseren Straßen. Die Zweiräder, Roller oder auch Scooter bezeichnet, bringen eine Performanz von rund 45 Stundenkilometern auf den Tachometer. Für den Stadtverkehr ist das absolut ausreichend. Denn schneller kommt im Stau zu den Berufszeiten keiner vorwärts. Im Gegenteil, die Autos stehen in der Warteschlange und warten darauf, dass es weitergeht. Der Flinke Flitzer hat damit kein Problem, er umfährt geradewegs den Stau. Auch Parkplatzsorgen kennt ein Roller nicht, er parkt einfach dort, wo es erlaubt ist.

Aber der Roller hat noch mehr Vorteile. Mit ihm stehen sie nicht im Stau, sondern fahren daran vorbei. Um eine geeignete Parkfläche brauchen Sie sich auch keine Sorgen zu machen. Praktisch können Sie ihn überall abstellen, denn er benötigt sehr wenig Platz. Das macht ihn zu einem idealen Fahrgerät für die Stadt. Sie können Einkäufe damit erledigen, Freunde aufsuchen und selbst Touren in die nähere Gegend machen. Es gibt sogar Roller-Fahrer, die damit in Urlaub fahren.

In zahlreichen Vereinen haben sich die Rollerinh. zusammengeschlossen, um gemeinschaftlich ihre Fahrzeuge zu verbessern. Aber zum Solidaritätsgefühl gehört auch, dass gemeinsame Fahrten unternommen werden. Da kann es auch schon vorkommen, dass man zusammen mit der Gruppe in einen Sommerurlaub startet, denn auch längere Fahrten verkraftet ein 50cccm Scooter. Auch wenn es vielleicht ein kleines bisschen länger andauern kann, bis das Urlaubsziel erreicht ist. Aber wie sagt man so schön „der Weg ist das Ziel“. Das gilt auch für Motorrollerfahrten, denn allein der Fahrtweg macht schon riesigen Spaß. Es ist schon etwas ganz besonderes, durch Landschaften zu gondeln, die man nie zuvor gesehen hat und eine Auszeit einzuschieben, wann immer man das will. Das Fahren mit dem 50ccm Motorroller in den Urlaub ist ein zweites „Sommermärchen“, das nicht nur alle vier Jahre, sondern jedes Jahr realisierbar ist.

Dieser Beitrag wurde unter Roller abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.